Home
Newsflash

19.02.2017: Hessische Hallenmeisterschaften

Erfolgreiche Landesmeisterschaften in der Halle erlebten unsere Sportler am vergangenen Sonntag in Darmstadt. Mehr als die Hälfte der über alle Altersklassen zu vergebenden Hessenmeistertiteln konnte nach Groß-Gerau geholt werden, wobei besonders der Nachwuchs bei Schüler und Cadetten einmal mehr hervorstach.

Großen Sport gab es bei den Aktiven Herren zu erleben, hier griff zum ersten Mal nach langer Verletzungspause Philipp Forstner wieder ins Renngeschehen ein. Als einziger Starter in Blau-Gelb musste er sich einer Übermacht von drei starken Darmstädter Fahrern angeführt von Felix Rijhnen, stellen, die in allen Rennen geschickt zusammen arbeiteten und Philipp immer wieder auf die hintere Position verdrängen konnten. Mit teils artistischen Einlagen schaffte es der Groß-Gerauer aber immer wieder bis an die Spitze und siegte mit einem fulminanten Zielschritt im 500m Sprint. Über 1500m und 3000m Punkte musste sich Philipp im Ziel zwar mit dem vierten Rang begnügen, sorgte mit starken Aktionen und spektakulären Überholmanövern inclusive Sturz dabei aber für die eigentlichen Höhepunkte.

Ihr Comeback als einzige Starterin bei den Damen feierte Sabrina Werling, die erst kurz zuvor von einem einjährigen USA Aufenthalt zurückgekehrt war. Chancenlos gegen eine voll im Training stehende Mareike Thum fuhr sie in allen Rennen auf Rang 2, konnte den Abstand zur Weltmeisterin aus Darmstadt dabei aber jederzeit überschaubar halten.

weiter …
 
03.12.2016: Wintercup Groß-Gerau

Den letzten Wettkampf des Jahres hat unser Speedskating-Nachwuchs am vergangenen Samstag in der Halle der Martin-Buber-Schule ausgetragen. In den zum Wintercup 2016/17 gehörenden Rennen gingen größtenteils unsere eigenen Sportler an den Start, nur wenige Starter aus Darmstadt und Michelstadt waren angereist. Damit blieben letztlich alle Siege in den Lizenzklassen sowie zwei von drei Siegen in den Anfängerklassen in Groß-Gerau. In allen Altersklassen waren für die Sportler drei Strecken zu absolvieren: Ein Geschicklichkeitslauf, eine Langstrecke sowie eine Mittelstrecke mit eingebauten Hindernissen: einer recht engen S-Kurve, einem Sprung und einem zusätzlichem Kreis, Cadetten und Schüler A mussten zudem noch einen Weichboden überqueren.

 Älteste Teilnehmer waren die Cadetten, bei  denen die Siege auf allen Einzelstrecken und damit auch in der Gesamtwertung an Floris Gaier  bei den Herren und Valerie Imhof bei den Damen gingen. Dahinter ergab sich insbesondere bei den Damen in einem sehr homogenen Feld eine bunte Mischung an Resultaten, so daß Leonie Imhof, Alina Seitz und Eugenia Tenenbaum sich in dieser Reihenfolge in die Gesamtwertung einsortierten.

weiter …
 
08.-09.10.2016: DM Team Geisingen

Ein äußerst erfolgreiches Wochenende konnten unsere Speedskater bei den Deutschen Meisterschaften Team für sich verbuchen. In allen Rennen mit hessischen Startern gab es zum Schluß entweder Gold oder Silber, wobei unsere Groß-Gerauer Sportler an allen acht Goldmedaillen beteiligt waren!

Anders als sonst üblich, traten die Sportler bei der Team DM nicht für ihre Vereine sondern für das Team Hessen an, in extra für diese Veranstaltung angeschafften weiß-rot-blauen Rennanzügen des Hessischen Rollsport und Inline Verbandes (HRIV). Hier eine Übersicht der Ergebnisse (Sportler von Blau-Gelb jeweils fettgedruckt):

 

Teamsprint – 3 Sportler, 3 Runden zu laufen, nach jeder Runde geht der führende Läufer aus dem Rennen so daß nur ein Läufer im Ziel ankommt

Aktive Herren – Silber für Felix Rijhnen, Timo Kießlich und Sebastian Mirsch (alle Darmstadt)
Aktive Damen – Gold für Leonie Imhof, Mareike Thum und Alisa Gutermuth
Junioren Herren – Silber für Christopher Balzer, Paul Hollmann und Florian Röhrich (alle Darmstadt)
Masters Herren – Gold für Tjard Kopka, Michael Seibel und Rainer Arnold

 

weiter …
 
24.09.2016 Berlin Marathon

Mit dem Berlin Marathon stand am letzten Wochenende das letzte große Straßenrennen der Saison 2016 an, bei dem auch Weltmeisterin Laethisia Schimek und Vize-Weltmeisterin Karina Weindorf an den Start gingen.

Sieger in Berlin wurde zum vierten Mal Bart Swings, der in einem von Ausreißversuchen geprägten Marathon das Rennen erst im Endspurt der Spitzengruppe für sich entscheiden konnte und mit einer Endzeit von 59:59 Minuten die magische Ein-Stunden-Marke nur denkbar knapp unterschritt. Nach einem hervorragenden Marathonergebnis bei der WM in Nanjing fuhr Tjard Kopka als Schnellster Groß-Gerauer mit einer Zeit von 01:04:34 ins Ziel, eine gute Minute später folgten Etienne Ramali mit 01:05:38 auf Rang 110 und Wjatscheslaw Solomon mit 01:09:28 auf Platz 149.

weiter …
 
10.-18.09.2016 WM und JWM in Nanjing/China

18.09.: Marathon: SILBER für Karina Weindorf bei den AK40!!!
Tjard Kopka wird 7.

4. Felix Rijhnen, 8. Mareike Thum

16.09.: GOLD für die Aktive Damen Staffel (Laethisia Schimek, Josie Hofmann und Mareike Thum) und BRONZE für die Aktive Herren (Simon Albrecht, Thimo Kießlich und Felix Rijhnen)!!!

14.09.: BRONZE für Laethisia Schimek und Simon Albrecht über 100m Sprint!!!

GOLD für Simon Albrecht über 300m!!!
!!!!! WELTMEISTER !!!!!
Herzlichen Glückwunsch Simon!!!

Weltmeister über 300m - Simon Albrecht!!!
 

Heute beginnt die Weltmeisterschaft bzw. Junioren-Weltmeisterschaft in Nanjing/China. Für Groß-Gerau wurden Laethisia Schimek und Simon Albrecht nominiert. Wir drücken die Daumen!

Offizielle Website:
http://www.njrollersports.org

 
10.09.2016: Speed Off's 2.0

Für den Speedskating Nachwuchs von Blau-Gelb Groß-Gerau ging am Samstag die Saison 2016 in die Endphase. Bei den zum Future Cup 2016 gewerteten Speed Off’s starteten fast alle hessischen Schüler und Anfänger, sowie Sportler aus Baden-Würtemberg, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. Zwar konnte sich der Veranstalter in diesem Jahr über wieder wachsende Teilnehmerzahlen freuen, trotzdem war das Zweitagesprogramm schon im Vorfeld auf einen Tag heruntergekürzt worden, so daß für alle Klassen ein sehr umfangreiches Programm an nur einen Nachmittag zu bewältigen war.

Bei den Schülerinnen A war es zu dem erwarteten Zweikampf zwischen den Favoriten Leonie Ohl und Alina Seitz gekommen. In allen fünf Rennen teilen sich beide Sportler die beiden ersten Plätze, wobei Leonie Ohl jeweils die Langstrecke und Alina Seitz die Sprints gewinnen konnte. Ausschlaggebend für den Gesamtsieg war daher zum Schluß das Geschicklichkeitsfahren, bei dem die ein Jahr ältere Alina Seitz ohne Strafsekunden blieb und den Lauf so für sich entscheiden konnte. Eugenia Tenenbaum platzierte sich mit Rang 3 hinter ihren beiden Vereinskolleginnen, konnte allerdings zu keiner Zeit entscheidend in den Zweikampf um den Sieg eingreifen. Jessica Baumgardt beendete die Rennen auf Platz 5, Julia Soltau auf Rang 8.

weiter …
 
10.09.2016 Verkürzung der Speed Off's 2.0 auf einen Tag
Ergebnisse Speed Off's Ergebnisse Speed-Off's 2.0
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 12 von 29
Unsere Sponsoren
Advertisement